Wahlen?

Wozu gibt es Kommunalwahlen?

Bekommt der Spielplatz eine neue Rutsche? Brauchen alte Straßen eine Sanierung?
Muss irgendwo eine Fußgängerampel hin? Wo werden neue Baugebiete ausgewiesen?
Das sind Fragen, um die sich die Politiker in den Kommunen kümmern.
Die Kommunen das sind die Kreise, Samtgemeinden und Gemeinden.

Wen oder was wählt man bei Kommunalwahlen?

Am dichtesten dran sind die Wähler bei den Kommunalwahlen in den Kreisen, Samtgemeinden und Gemeinden. Manch einer kennt seine Kandidaten im Ort vielleicht sogar persönlich. Im Kreistag wird entschieden, welche Kreisstraßen saniert werden oder welche Investitionen in die Gymnasien und Gesamtschulen notwendig sind. Im Samtgemeinderat wird entschieden, ob die Feuerwehr ein neues Feuerwehrauto braucht, ob mehr Kindergartenplätze notwendig sind oder ob die Ausstattung der Grund- sowie Haupt- und Realschulen angemessen ist. Die Gemeinden entscheiden darüber, wo neu Baugebiete und Spielplätze entstehen, wie die Spielplätze vor Ort ausgestattet sind oder welche Gemeindestraßen saniert werden. Alles Dinge, die euer alltägliches Leben beeinflussen.

Wählen heißt mitbestimmen.

Deshalb ist es auch wichtig, bei der Kommunalwahl mitzumachen. Jeder kann sich vorher über die Ziele der einzelnen Parteien oder Kandidaten informieren. Und in Niedersachsen kann man an der Kommunalwahl schon ab 16 Jahren teilnehmen.

Der Samtgemeinderat der Samtgemeinde Brome setzt sich seit 2011 zusammen:
CDU 14 Sitze, SPD 12 Sitze, Grüne 3 Sitze, UWSB 1 Sitz

Der Gemeinderat des Fleckens Brome setzt sich seit 2011 zusammen:
CDU 8 Sitze, SPD 4 Sitze, Grüne 2 Sitze, BLU 1 Sitz